Freie Stelle am MPE / Vacant Position at MPE

2012-02-23;     Ref.: 08/12


Diplom-Ingenieur/-in Elektrotechnik

Das Arbeitsgebiet

Am Halbleiterlabor der Max-Planck-Institute für Physik und für extraterrestrische Physik in München auf dem Siemens-Campus werden Halbleiterdetektoren für den Einsatz in der Röntgenastronomie, in der Hochenergiephysik sowie in der Materialforschung konzipiert, gefertigt und getestet. Für das Projekt XMM-Newton der europäischen Raumfahrtbehörde ESA wurde in der Vergangenheit bereits ein neuartiger Röntgen-CCD entwickelt, der sich seit 1999 erfolgreich als Fokalsensor eines Wolter I-Teleskops auf dem Forschungssatelliten im Einsatz befindet. Dieser Detektortyp wird derzeit weiterentwickelt für das Röntgensatellitenprojekt eROSITA, das unter Federführung des MPE steht. Für die Mitwirkung an diesem Projekt im Bereich der Kameraentwicklung und für den Ausbau der ASIC-Designgruppe im Halbleiterlabor suchen wir ab sofort eine Diplom-Ingenieurin oder einen Diplon-Ingenieur für Elektrotechnik.

Ihre Aufgaben

In Ihren abwechslungsreichen Arbeitsbereich fallen die Entwicklung, Aufbau und Test von Detektorauslesesystemen für CCDs und aktive Pixelsensoren, Entwurf, Simulation, Layout von integrierten Schaltungen (ASICs) sowie die Vertiefung des Verständnisses von Rauschen in elektronischen Schaltungen und eine Behandlung durch Signalfilterung und –prozessierung. Darüber hinaus arbeiten Sie an Entwurf und Debugging von analogen und digitalen Schaltungen, insbesondere komplexer qualifizierter Printed Circuit Boards für Detektoren und Front-End Elektronik, programmieren in VHDL und managen unser Elektroniklabor.

Ihr Profil

Die Aufgabe erfordert eine abgeschlossene Hochschulausbildung in der Fachrichtung Elektrotechnik/Elektronik oder eine gleichwertige vergleichbare Ausbildung. Wir erwarten Testerfahrung mit mindestens einem der folgenden Design-Werkzeuge: CADENCE, MENTOR GRAPHICS, LVS, DRC. Außerdem setzen wir fundierte Englischkenntnisse in Wort und Schrift und die Bereitschaft, sich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten und mit unseren internationalen Partner zusammenzuarbeiten. Bewerbungen von Berufsanfängern sind willkommen. Das Arbeitsgebiet ist sehr vielfältig und erlaubt je nach Eignung und persönlichen Vorstellungen eine fachliche Vertiefung in eines der Arbeitsgebiete.

Unser Angebot

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Ein langfristiges Beschäftigungsverhältnis wird jedoch angestrebt.

Wir bieten Ihnen eine angemessene Bezahlung entsprechend Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes zuzüglich der Sozialleistungen in Anlehnung an die Regelungen des öffentlichen Dienstes. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.

Detaillierte Informationen über das Institut und das Halbleiterlabor finden Sie unter www.mpe.mpg.de sowie www.hll.mpg.de. Für Rückfragen stehen Ihnen Prof. Dr. Lothar Strüder (lothar.strueder@hll.mpg.de) oder Dr. Norbert Meidinger (norbert.meidinger@hll.mpg.de) zur Verfügung.

Ihre elektronische Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 08/12 an jobs@mpe.mpg.de.


© Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik

Letzte Änderung / Last update: 2012-02-23 by linkH. Steinle
Kontakt / Contact: linkH.-P. Gschnell
Bewerbungen in elektronischer Form senden Sie an / Applications in electronic form are to be sent to
mail jobs@mpe.mpg.de