Logo des MPE


Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik


- Ingenieurbereich Mechanik -


Testlabor

 

  Verweis: Sie sind hier:MPE  Verweis auf folgenden LinkIngenieurbereich Mechanik  Verweis auf folgenden LinkTestlabor  Verweis auf aktuelle SeiteBildergalerie

Ingenieurbereich Mechanik

Mechanische Entwicklung / Konstruktion
 
Zentrale
Werkstatt

 
Ausbildung


Testlabor
Team
Datenblätter
Bildergalerie

 



Minerva

 

Testlabor - Bildergalerie


Verweis auf den folgenden Link eROSITA

eROSITA (extended ROentgen Survey with an Imaging Telescope Array) wird das Hauptinstrument auf dem russischen Satelliten "Spectrum-Roentgen-Gamma" (SRG) sein, der voraussichtlich im Jahr 2013 von Baikonur aus in einen L2 Orbit starten wird. eROSITA soll die erste Durchmusterung des Himmels im mittleren Röntgenbereich bis 10 keV mit noch nie da gewesener spektraler und räumlicher Auflösung durchführen.

Die einzelnen Teleskopkomponenten werden in den verschiedenen Thermal-Vakuum-Kammern ausgegast bzw. Funktionstests unterzogen.

Die folgenden Fotos zeigen verschiedene Testmodelle von Komponenten für eROSITA in der Thermal-Vakuumkammer bzw. auf der Vibrationstestanlage.


Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


Verweis auf den folgenden LinkPlasmakristallelement PK 4


Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


Verweis auf den folgenden Link PACS

PACS (Photometer Array Camera and Spectrometer) ist eines von 3 wissenschaftlichen Instrumenten für das Verweis auf den folgenden LinkHerschel Space Observatory (HSO) der ESA.
Die folgenden Fotos zeigen das Struktur-Thermalmodell von PACS auf der Vibrationstestanlage.


Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


Verweis auf den folgenden LinkROSETTA-Mission

An der ESA-Mission ist das MPE mit dem ROSETTA Lander und dem  Verweis auf den folgenden LinkCOSIMA-Experiment beteiligt.

ROSETTA-Lander

Der ROSETTA-Lander soll 2014 auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko landen.

Der ROSETTA-Lander mit den Verweis auf den folgenden LinkAnkerharpunen, die am Institut entwickelt und gefertigt wurden, auf der Vibrationstestanlage.

Verweis auf den folgenden LinkCOSIMA (Cometary Secondary Ion Mass Analyzer)

Das Experiment COSIMA mit applizierten Temperatursensoren in der Thermalvakuumkammer. Hier werden bestimmte Funktionen des Instruments unter ähnlichen Umgebungsbedingungen bezüglich Druck und Temperatur, wie sie später im Orbit herrschen, getestet. Die Temperaturverteilung und Temperaturgradienten an den Messstellen werden während mehrerer Temperaturzyklen ermittelt.


Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


Verweis auf den folgenden LinkCLUSTER

Verweis auf den folgenden LinkElectron Drift Instrument (EDI)

Das Foto zeigt ein Pärchen der EDI's von CLUSTER mit zugehörigen Controller in der Thermalvakuumkammer. Hier werden bestimmte Funktionen des Experiments unter ähnlichen Umgebungsbedingungen bezüglich Druck und Temperatur, wie sie später im Orbit herrschen, getestet.
Acht dieser EDI-Pärchen, verteilt auf 4 CLUSTER-Satelliten, vermessen bereits seit August 2000 elektrische und magnetische Felder in Umlaufbahnen der Erde.


Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


Der Röntgensatellit ROSAT

Fokalinstrumentierung des ROSAT auf der Vibrationstestanlage

Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


EQUATOR-S


Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


Letzte Änderung: 06.08.2012 durch Verweis auf folgenden Link R. Mayr-Ihbe
Ansprechpartner: Verweis auf folgenden Link J. Schubert

Pfeil zum Seitenanfang

© Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik

Logo des Wold Wide Web Consortium