MPE/xray/wave
Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik

 

Verweis English version .  MPE . HEG  . Röntgen-Astronomie . Wave . ROSAT . Gallery . Rosat-Kalenderbilder . 1991
Röntgen-Astronomie
Wave
ROSAT
Der Röntgensatellit ROSAT
Highlights
Gallery
Rosat-Bilder
Rosat-Kalenderbilder
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
Fuenf Jahre Rosat
Publikationen
Workshops
Kalibration
Timelines
Datenprozessierung
News
ROSAT Results Archive
Kataloge
ROSAT Link & Surf
XMM-Newton
Chandra
Weitere Projekte
Datenzentrum
Exsas

Impressum
Kontakt

Valid HTML 4.01!


Overview Previous Next


ROSAT PSPC-Röntgenkamera mit Filterrad und Elektronik

Der ROSAT PSPC, eine Röntgenkamera höchster Präzision und Leistung: das Elektrodensystem aus bis zu 10 Micrometer dünnen Drähten ist zu einem Netz aus 820 Einzeldrähten bei einer Parallelität von 2,5 mm gewickelt. Der PSPC wurde vom MPE entworfen, gebaut und getestet. Das Bild zeigt die Kamera mit dem Filterrad vor dem Eintrittsfenster (oben) und der Elektronik im unteren Teil, die über vier runde Gitterscheiben entlüftet wird.

gzippte 300 dpi tif-Version


ROSAT (Röntgensatellit) 1991
Bilder vom Röntgenhimmel mit dem ROSAT-Teleskop · Alle Rechte vorbehalten:
© Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Postfach 1603, 85740 Garching, Germany.
Die Röntgenbilder wurden mit der SASS/EXSAS-Software MPE, ESO-MIDAS erzeugt.
Das ROSAT Projekt wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR),im Auftrag des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) betreut.


© Roentgengruppe des MPE (group)
letzte Änderung:, Editor dieser Seite:


up © Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik