STARTSEITE   English Kontakt    Sitemap    Impressum   INTRANET     

link to MPE home
Verweis zur Max-Planck-Gesellschaft
 

  Max-Planck-Institut
  für extraterrestrische Physik

     

 
MPE-40
NGC 4622; NASA, ESA, and The Hubble Heritage Team (STScI/AURA)
Verweis MPE
Verweis Institut
Verweis Aktuelles
Verweis Forschungsbereiche
Verweis Projekte
Verweis Kollaborationen
Verweis Öffentlichkeitsarbeit
Verweis Veröffentlichungen
Verweis Links
 
Verweis Astronomy
Resources
    VerweisMPE   VerweisInstitut   Zeigerzentrale Einrichtungen  
 
Zentrale Einrichtungen am MPE
 
 
s.u.   Datenverarbeitung
s.u.   Elektronikabteilung
s.u.   Ingenieurbereich Mechanik
s.u.   Verwaltung
s.u.   Publikationsunterstützung und Copyshop
s.u.   Bibliothek


Datenverarbeitung

Die Koordination der Datenverarbeitung am MPE übernimmt ein Ausschuss mit Vertretern aus allen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen. Ihm ist eine zentrale Datenverarbeitungsgruppe für System- und Programmierarbeiten zugeordnet. Die Hauptaufgabe des Ausschusses besteht in der Koordination und Beurteilung von Hard- und Softwarebeschaffungen und in der Konzeption und Überwachung von zentralen Einrichtungen, wie das lokale Netzwerk des MPE, der Zugang zu externen Netzen und die allgemein zugängigen Drucker. Außerdem koordiniert der Ausschuss die Zusammenarbeit mit dem Rechenzentrum Garching (RZG) und kümmert sich um die DV-Schulung der Mitarbeiter des MPE.
Die zentrale Datenverarbeitungsgruppe betreut die zentralen Einrichtungen (Netzwerk, Server-Workstations, Drucker) und die offiziellen WWW-Seiten mit aktuellen Informationen über das MPE. Zusätzlich sind die Mitarbeiter zu einem Teil ihrer Arbeitszeit in die Datenverarbeitung unserer Großprojekte ROSAT, XMM-Newton, INTEGRAL, Cluster und Herschel eingebunden. Dies gewährleistet den horizontalen Informationsfluss auch auf der Arbeitsebene.

Seitenanfang zum Seitenanfang  

Elektronikabteilung

Was sind Visionen und Ideen wert, wenn sie nicht realisiert werden können?
Für die Umsetzung der am MPE, von den Direktoren und Wissenschaftlern, ersonnenen Visionen und Ideen zur Erforschung des Universums in reale Projekte, wie Satelliten und erdgebundene Instrumente zur Erforschung des Weltraumes und/oder Experimentaufbauten für die bemannte und unbemannte Raumfahrt für Grundlagenforschung, ist die Unterstützung eines hoch motivierten und qualifizierten Teams aus Ingenieuren, Technikern und Mechanikern notwendig. Die Elektronikabteilung, bestehend aus den Mitarbeitern der elektromechanischen Werkstatt und der Entwicklungsabteilung, stellt einen Teil dieses Teams.

Dieses Team ist bereit:

  • zu internationaler und interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • zu kontinuierlicher Weiterbildung
  • Schritt zu halten mit dem neuesten Stand der Technik
  • zur Teilnahme an mehrwöchigen In- und Auslandsreisen.

Seitenanfang zum Seitenanfang  

Ingenieurbereich Mechanik

Zum Ingenieurbereich Mechanik gehören:
  • die Konstruktion
  • das Testlabor
  • das Kunststofflabor
  • die mechanische Werkstatt
  • die Ausbildungswerkstatt
In enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern, den Elektronikern und auch der Industrie werden hier hauptsächlich Instrumente für die experimentelle Astrophysik entwickelt und teilweise auch gefertigt. Dabei handelt es sich um ein enorm breites Aufgabenspektrum, das vom Feingerätebau über den Sondermaschinenbau bis zum extremen Leichtbau, wie er bei Satelliten im allgemeinen erforderlich ist, reicht.
Typische Beispiele sind Infrarot- und Röntgen-Detektoren bzw. Kameras, Spektrometer, Teleskope, komplette Nutzlasten für Raketenexperimente und Satelliten und auch ganze Satelliten, aber auch Laborgeräte.
Besondere Schwierigkeiten bei der Entwicklung stellen die oft extremen Anforderungen wie Reinheitsanforderungen, Vibrationsbelastungen beim Raketenstart oder der Betrieb der Instrumente unter Vakuum bei tiefsten Temperaturen bis in die Nähe des absoluten Nullpunkts dar.
Zum Aufgabenbereich der Konstruktion gehören nicht nur die Konzeptentwicklung und Erstellung der Werkstattzeichnungen mit Hilfe von 2D/3D-CAD, sondern auch der Festigkeitsnachweis und die Untersuchung des thermischen Verhaltens, wofür auch diverse FE-Programme eingesetzt werden. Dazu gehören auch Aufgaben der Produktsicherung und die Verifikation durch Tests. Für Vibrationstests und Thermo/Vakuum-Tests steht ein hauseigenes Testlabor zur Verfügung.
Die mechanische Werkstatt ist mit modernen Maschinen, überwiegend NC- Maschinen, ausgestattet, wobei CAD/CAM immer mehr eingebunden wird.
Die Ausbildungswerkstatt bietet eine Ausbildung zum Industriemechniker, Einsatzgebiet Feingerätebau und verfügt über 8 Ausbildungsplätze.

Weitere Informationen finden Sie auf den öffentlichen WWW Seiten des
Verweis Ingenieurbereichs Mechanik.

Seitenanfang zum Seitenanfang  

Verwaltung

Die Verwaltung unterstützt die geschäftsführenden Direktoren des Max-Planck-Instituts für Astrophysik und des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik bei der Erfüllung ihrer administrativen Aufgaben. Dies umfasst auch die Betreuung der Außenstellen des Instituts für extraterrestrische Physik in Neuried (Testanlage) und in München-Neuperlach (Halbleiterlabor) sowie dessen Gästehaus in Berkeley, Kalifornien.
Arbeitsschwerpunkte liegen in der Betreuung der eigenen Mitarbeiter sowie des wissenschaftlichen Nachwuchses und der ausländischen Gastwissenschaftler. Ein weiterer Bereich umfasst die Beschaffung von wissenschaftlichen Geräten und sonstigen Ausstattungsgegenständen sowie die Organisation und Pflege der Infrastruktur unserer Institute. Die Planung und Bewirtschaftung der Mittel aus der institutionellen Förderung und der Drittmittelförderung sowie die ordnungsgemäße buchhalterische Abwicklung aller Einnahmen und Ausgaben verbunden mit dem rechnungstechnischen Nachweis über die zutreffende Verwendung der Mittel bilden zusätzliche Aufgabengebiete. Dabei hat die Verwaltung auf die Einhaltung der für die Max-Planck-Gesellschaft und ihre Institute geltenden Gesetze, Rechtsverordnungen, Vorschriften und Richtlinien zu achten und die Direktoren bei deren Umsetzung zu beraten.

Seitenanfang zum Seitenanfang  

Publikationsunterstützung und Copyshop

Der hauseigene Copyshop stellt im wesentlichen Berichte, Broschüren und Vorabdrucke von Veröffentlichungen des MPE und MPA her. Des weiteren werden auch Vierfarbdrucke, Formulare, Briefbögen und Briefumschläge für diese Institute erstellt.
Unsere Grafikgruppe ist in der Lage, alle Grafiken für Veröffentlichungen, auch für Broschüren und Poster, herzustellen.

Weitere Informationen finden Sie auf den öffentlichen WWW Seiten der
Verweis Publikationsunterstützung.

Seitenanfang zum Seitenanfang  

Bibliothek

Die   exterer Verweis Astrobibliothek   ist die gemeinsame Präsenzbibliothek der Max-Planck-Institute für Astrophysik und für extraterrestrische Physik. Aber wir arbeiten auch mit befreundeten Instituten und Wissenschaftlern zusammen und helfen bei Literaturwünschen, die nur wir abdecken können. Bei 280 laufenden Zeitschriften und einem Bestand von ca. 15.000 Monographien (Zuwachs ca. 400 pro Jahr) und 20.000 Zeitschriftenbänden (Zuwachs ca. 600 pro Jahr) sind wir eine eher kleine Spezialbibliothek zur Benutzung für unsere Mitarbeiter und Gäste.
Unsere Bestände an Monographien und Zeitschriften sind elektronisch erschlossen. An Sondersammlungen finden sich bei uns Observatoriumspublikationen, Reports und Preprints sowie eine Dia-, Film- und Videosammlung. Die Eingänge an Preprints und Reports werden auf der Webpage angezeigt. Sonderdrucke und Preprints der beiden Institute werden von uns verwaltet und verschickt.

 
 
 
  ToPzum Seitenanfang   Valid HTML 4.01! Letzte Änderung: 2012-03-14 durch linkH. Steinle
Ansprechpartner: link MPE Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
 
© Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik